Ski- und Snowboardschule fun & pro

Hier könnt ihr die AGB der Salzburger Ski- und Snowboardschulen downloaden >>

Verkleinert sich eine Gruppe auf weniger als 4 Teilnehmer, behalten wir uns das Recht vor, diese zusammenzulegen, oder die Unterrichtsstundenanzahl zu halbieren.
Verlängerung des Kurses ist vor Ort 1 x zum Differenzbetrag der jeweiligen Kurstage möglich. Bei wederholten Verlängerungen wird der Preis je nach Stundenanzahl für den Verlängerungstag berechnet.
Die Kurskarten sind nicht übertragbar.
Preisrückerstattung wegen Verletzung oder Krankheit nur mit ärztlicher Bestätigung. Nur nicht genützte Tage (Differenzbetrag) werden rückerstattet. Bei Packages erfolgt die Rückerstattung auf Basis der jeweiligen Kurs- bzw. Verleihdauer.
Kursausfälle wegen witterungsbedingter Einflüsse (höhere Gewalt) werden nicht ersetzt. Privatkurse finden bei jeder Witterung statt. Das Kursticket ist nicht übertragbar! Nicht verbrauchte Kurstage verfallen!
Mehrmaliger Lehrerwechsel aufgrund der flexiblen Organisation möglich.
Wir lehnen jegliche Haftung für Unfälle, die sich während oder vor dem Skiunterricht ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Kursteilnehmer.
Irrtum und Druckfehler vorbehalten.
Fun & Pro Ski- und Snowboardschule ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten.
Allen Lieferungen und Leistungen der Skischule aufgrund von Onlinebestellungen über das Internet oder andere Onlinedienste liegen diese Geschäftsbedingungen zugrunde.

fun & pro Sportcamp

Die Benutzung des Zorbs bei Minderjährigen (unter 14 Jahren) ist nur in Begleitung eines Erwachsenen bzw. gegen Vorlage einer Einverständniserklärung möglich.
Mindestgröße bei Kindern 120 cm, Mindestalter 10 Jahre
Zulässiges Gesamtgewicht 150 kg pro ride (max. 2 Personen) – für Personen über 100 kg kann nur ein ride für 1 Person gebucht werden.
Jeder Benutzer muss außerdem im Besitz einer Krankenversicherung sein, die auch den Freizeitbereich abdeckt.
Falls Zorbing wegen starkem Winter oder starkem Regen am gebuchten Tag nicht möglich ist, wird ein Ersatztermin vereinbart – es erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises.
Freizeitbekleidung; Schuhe sowie lose Gegenstände wie z.B. Handy, Schmuck oder Sonnenbrille müssen abgelegt werden. Für Hydrozorbing bitte Badebekleidung mitbringen.
Verkleinert sich eine Gruppe auf weniger als 4 Teilnehmer, behalten wir uns das Recht vor, diese zusammenzulegen, oder die Unterrichtsstundenanzahl zu verkürzen.
Verlängerung des Kurses vor Ort zum Differenzbetrag möglich.
Die Kurskarten sind nicht übertragbar.
Preisrückerstattung wegen Verletzung oder Krankheit nur mit ärztlicher Bestätigung. Nur nicht genützte Tage (Differenzbetrag) werden rückerstattet.
Kursausfälle wegen witterungsbedingter Einflüsse (höhere Gewalt) werden nicht ersetzt. Privatkurse finden bei jeder Witterung statt. Das Kursticket ist nicht übertragbar! Nicht verbrauchte Kurstage verfallen!
Wir lehnen jegliche Haftung für Unfälle, die sich während oder vor den Kursen Touren oder Zorbing ereignen, ab. Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache der Kursteilnehmer.
Irrtum und Druckfehler vorbehalten.
Fun & Pro Sportcamp ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderlichen personenbezogenen Daten des Kunden zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten.